Der Wiesn Hot Dog

passend zum Oktober

Dieser deftige Wiesn Hot Dog mit würzigem Limburger oder Romadur verpasst dem klassischen Hot Dog einen Langweiler-Stempel! 

Laugenstange statt Weißbrot, süßer Senf statt Ketchup und Rettich statt Gewürzgurke. Spätestens, wenn der würzige Weichkäse auf den kleinen Rostbratwürstchen  zu schmelzen beginnt, ist es um einen  geschehen.

Zwar lässt sich der Wiesn Hot Dog  als Fingerfood im Stehen essen, bei dem überwältigenden Geschmackserlebnis sollte man sich aber besser zur nächsten Bierbank begeben und gemütlich Platz nehmen..

An Guadn‘!

Zubereitung:

 

  • Schritt 1:

    Radieschen und Schnittlauch waschen. Radieschen in Scheiben, Schnittlauch in feine Ringe schneiden. Romadur bzw. Limburger in Scheiben schneiden.
     

    Schritt 2:

    Laugenstangen längs aufschneiden, sodass die Hälften noch zusammenhängen und mit süßem Senf bestreichen. Mit Rettichstreifen und Radieschen belegen.
     

    Schritt 3:

    Öl in einer Pfanne erhitzen und Rostbratwürstchen darin rundherum braten, bis sie knusprig sind. Käsescheiben auf die Würstchen legen, einen Schuss Wasser in die Pfanne geben und einen Deckel daraufsetzen, bis der Käse geschmolzen ist.
     

    Schritt 4:
    Überbackene Würstchen auf die belegten Laugenstangen geben. Hot Dogs mit Röstzwiebeln und Schnittlauch toppen.
     

Getränk:

Ein kühles Weizenbier oder ein frisches kühles Märzen.

Unsere Öffnungszeiten:

Montag, Donnerstag, Freitag16:00 - 19:00

Besucherzähler

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Biohof Tröbensberger