Allgäuer Kässätzle

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zutaten für 4 Portionen:

500 g

Mehl
6 Eier
200 ml

Sprudelwasser

1 Prise Salz
2 Zwiebeln
2 EL Butter

150 g

150 g

geriebener Allgäuer Emmentaler Käse

geriebener Gruyer Käse

  Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Aus Mehl, Eiern, Sprudelwasser und dem Salz wird der Spätzleteig hergestellt. Alle Zutaten können entweder mit einem Handrührgerät mit Knethaken vermengt oder mit einem Holzlöffel zu einem glatten, zähen Teig verrührt werden. Bevor die Spätzle ins siedende Wasser geschabt, gepresst oder gehobelt werden, sollte der Teig noch etwa zehn Minuten ruhen.
  2. Jetzt wird ein großer Topf mit Salzwasser auf dem Herd zum Kochen gebracht.
  3. Stellen Sie eine große Schüssel entweder in den warmen Backofen oder bei geringer Hitze auf die Herdplatte.
  4. Bis das Wasser kocht, kann in der Schüssel Butter zum Schmelzen gebracht werden.
  5. Die Zwiebeln werden in dünne Ringe geschnitten und in einer Pfanne mit Butter goldbraun gebraten.
  6. Wenn das Salzwasser sprudelt, wird circa ein Viertel des Teiges durch die Spätzlepresse oder über den Spätzlehobel ins Wasser gedrückt bzw. gerieben.
  7. Sobald die Knöpfle an der Wasseroberfläche schwimmen sind sie fertig und können mit dem Schaumlöffel aus dem Wasser gefischt werden.
  8. Die Portion Spätzle wird in die vorgewärmte Schüssel gegeben, ein Viertel des geriebenen Käses darüber gestreut und die Schüssel wieder auf den Herd oder in Backofen geschoben.
  9. Mit dem restlichen Teig wird das gleich Prozedere wiederholt.
  10. Wenn der ganze Teig aufgebraucht ist und auch der Käse über den Spätzle verteilt und geschmolzen ist, wird die Schüssel vom Herd oder aus dem Ofen genommen.
  11. Jetzt müssen nur noch die Zwiebeln auf den Spätzle angerichtet werden.

Besucherzähler

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Biohof Tröbensberger